Aktion Stolpersteine

Projekt Kulturpflege / „Aktion Stolpersteine“

In der Projekte-Werkstatt „Ich bin dabei!“ hat sich ein kleiner Kreis Aktiver gefunden, um im Rahmen der „Aktion Stolperstein“ gemeinsam tätig zu werden.
Wie in über 650 anderen deutschen Orten sollen nun auch in Boppard – einer Stadt mit über 800 Jahren gemeinsamer christlich-jüdischer Geschichte – „Stolpersteine verlegt werden.
Sie informieren mit Namen und Lebensdaten vor dem damaligen Wohnsitz über die in der NS-Zeit deportierten und ermordeten Bürger Boppards.
Sie wollen – viel stärker als historische Fachliteratur – die Einzelschicksale und das individuelle Leid fassbar, sichtbar und fühlbar machen.
Sie stehen gegen das Vergessen und Verdrängen.

„Mitmacher“ willkommen!

Kümmerer