Auf “Römerspuren” ……

….. begaben sich die Mitglieder der „Wanderfamilie“ der Initiative „Ich bin dabei“ auf ihrer 48. Wanderung am 05. November.
„Römerspuren“ so heißt ein Rundwanderweg in der Gemarkung der Gemeinde Arzbach, im Naturpark „Nassau“.
Obwohl das Wetter herbstlich trüb, mit Regenschauern am Vormittag, nicht gerade einladend war, fanden sich 11 Mitglieder der Wanderfamilie in Begleitung zweier Hunde am Treffpunkt in Buchholz ein. Nach Bildung von Fahrgemeinschaften fuhr man nach Arzbach.
Die nun folgende Wanderung führte zunächst zum Historischen Rathaus des Ortes, dann zur Kirche „St. Peter und Paul“ am Rande des Ortes, deren ErrichtIMGP7068ung auf den Fundamenten des ehemaligen römischen Kastells im 16 Jahrhundert erfolgte. 200 Meter hoch hinauf ging es zur „Römerquelle“ aus der das römische Kastell mit Wasser versorgt wurde und weiter zum „Stefansturm“ der Nachbildung des römischen Wachturms an gleicher Stelle. Hier, am höchsten Punkt der Gegend hat man einen weiten Blick über die herbstlich bunte Landschaft. Weiter ging es auf der IMGP7082Trasse des ehemaligen „Limes“ mit der Nachbildung der Befestigungspalisade, vorbei an der Gedenkstelle für 3 verbrannte Köhler. Durch wunderschönen, alten Hochwald in herbstlichen Farben und auf gut angelegten Wegen wurde der Ausgangspunkt nach rund 10 km wieder erreicht.
Im Gasthaus „Zum Wiesengrund“ klang diese schöne Wanderung aus.

Dieser Beitrag wurde unter Wandern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.